Startseite/Impressionen > Projekte > Bilanz und Projekte 2008 - 2015 > Umsetzung Wegekonzept Riedering

Umsetzung Wegekonzept Riedering

Handlungsfeld C: Optimierung der touristischen Basisinfrastuktur

Das gemeinsame Wegekonzept der Leader-Aktionsgruppe Chiemgauer-Seenplatte wird auch in der Mitgliedsgemeinde Riedering mit einem großen Aufwand umgesetzt: mit einer einheitlichen Beschilderung der Rad- und Wanderwege und der Einrichtung eines kombinierten Themenwegs mit interessanten Stationen, Informations- und Rastpunkten.

Eine örtliche Arbeitsgruppe hat in mehrjähriger Vorarbeit als Kern des neues Angebots eine "Riederinger Rund´n" von 32 Kilometer Länge konzipiert. An 14 Stationen sollen die ehemaligen Landgemeinden Neukirchen, Pietzing, Riedering und Söllhuben in ihrer Vielfalt dargestellt werden. Dabei spannt sich ein weiter Bogen von der Entstehung der Naturlandschaft über die Darstellung bodenständiger Musik und Schauspielkunst bis hin zur Aufbereitung zeitgenössischer Kunst in der Gemeinde. Dabei will man neue Wege gehen und die Informationen nicht nur passiv vermitteln. Geschicklichkeits- und Ratespiele sollen aktiv zum Erarbeiten der Informationen anregen, ein innovativer Medieneinsatz mit GPS-Unterstützung und Audioguide via Handy neue Formen der Kommunikation erproben.

 

 

Förderhinweis