Startseite/Impressionen > Projekte > Bilanz und Projekte 2008 - 2015 > Baumburger Stifterfiguren

Baumburger Stifterfiguren

Handlungsfeld B: Bewahrung der Dorfgemeinschaft und der dörflichen Kultur

Lange Zeit haben vier wertvolle Stifterfiguren auf einem Dachboden von Baumburg, Gemeinde Altenmarkt a.d.Alz ein verborgenes Dasein gefristet. Nun wurden sie konserviert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Nach einem ersten Versuch erfolgte am Zusammenfluss hoch über Traun und Alz um 1105 die Neugründung eines Augustiner-Chorherrenstifts. Die Gönnerin, Gräfin Adelheid von Sulzbach, war dreimal verheiratet. Das Motiv "Adelheid und ihre drei Männer" ziert ein wertvolles Deckengemälde im Pfarrhof und in der Stiftskirche von Baumburg. Es war aber auch Vorlage, für vier lebensgroße Holzfiguren aus dem 17. Jahrhundert, die einmal zur Ausstattung des ehemaligen Chorherrenstifts gehörten. Nach der Säkularisation (1803) gingen die Figuren in Privatbesitz über und waren wohl lange Zeit auch der Witterung ausgesetzt, bevor sie auf dem Dachboden des Maierhofs verschwanden. Im Jahre 2007 schenkte die Familie Dietl der Baumburger Pfarrei die vier Stifterfiguren, die nach ihrer Restaurierung im Kreuzgang aufgestellt wurden und damit den zahlreichen Besuchern der Baumburger Anlage (nach Anmeldung im Pfarrbüro) präsentiert werden.

www.baumburg.de

 

 

 

 

Förderhinweis